Wer ich bin!

 

Welteneroberin, Andersweltforscherin, Mysterienentdeckerin, Geschichtensucherin ... 

 

Lassen wir das lieber, kommen wir zum offiziellen Teil:

Ich heiße Jacqueline Luft, arbeite als freiberufliche Lektorin und es ist schlicht und ergreifend meine Bestimmung, Autor*innen dabei zu unterstützen, ihr Buch zu veröffentlichen. Wieso? Weil es mir unheimlich viel Spaß macht, mich mit dem Autor und seiner Geschichte auseinanderzusetzen und das Beste aus allem herauszuholen!

 

Was qualifiziert mich?

 

In erster Linie mein abgeschlossenes Studium in Kultur- und Geisteswissenschaften, ein Praktikum in einem Verlag, mehrere Seminare mit Thema "Lektorat" und mittlerweile vier Jahre Berufserfahrung als freiberufliche Lektorin.

Was allerdings noch viel wichtiger ist:

Ich liebe es, Geschichten zu lesen, das Beste aus Dialogen, Charakteren und der Story herauszukitzeln, Autoren von Zweifeln zu befreien und zur Veröffentlichung zu ermutigen.

 

Ich bin herzlich, spontan, offen und geduldig, gehe auf Fragen, Anmerkungen und Kritik ein. Ich freue mich, neue Herausforderungen zu bewältigen, neue Menschen und ihr Herzensprojekt kennenzulernen.

 

Wen meine Intention und mein Weg interessiert, darf gerne weiterlesen:

 

Bevor ich überhaupt wusste, welchen beruflichen Weg ich einschlagen wollte, fand ich es immer wunderschön und inspirierend, die Danksagungen nach Beenden eines Romans zu lesen. Viele schenken diesem Teil eines Buches keine Aufmerksamkeit, ich schon. Und jedes Mal, wenn ich las, wie sehr die Autoren ihren Lektoren dankten und ihnen Wertschätzung entgegenbrachten, dachte ich:

Wow! Das möchte ich selbst erleben und dort stehen. Nicht als Autor, sondern als Mensch, der einem anderen geholfen hat, etwas Geschriebenem den letzten Schliff zu geben.

 

Ich absolvierte also mein Abitur und stürzte mich ins Studium, immer noch ohne genau zu wissen, was meine Bestimmung ist. Ich las und las und es frustrierte mich, dass ich niemanden hatte, mit dem ich die schönen Momente eines Romans teilen konnte. Bis ich auf die Idee kam: Eröffne einen Bücherblog! Also integrierte ich mich in die große weite Welt der Bücher im Social-Media-Bereich und lernte viele liebe, aufgeschlossene Autoren kennen, mit denen ich bis heute in Kontakt bin.

Während des Studiums sprang mir dann ein Seminar über das Berufsfeld des Lektors entgegen. Und dann ging mir ein Licht auf. Ja! Genau das will ich machen! Auch wenn der Dozent so freundlich war und uns Studierenden erzählte, dass es vielleicht ein halber von uns in einen größeren Verlag schaffe, weil es nicht so viele Stellen wie Interessierte gebe. Egal!

Zufälligerweise (ich nenne es Schicksal) haben meine zuvor gewählten Studienfächer perfekt zu dem Beruf gepasst.

Hochmotiviert machte ich ein Praktikum in einem Krimi-Verlag und was soll ich sagen: Ich blieb am Ball, ich wollte unbedingt Lektorin werden!

Tja, und dann war das Studium zu Ende und ich ratlos. Ich wohnte zu der Zeit noch auf dem Dorf: Die nächste Großstadt mit größeren Verlagen viel zu weit weg. Und nun? Wegziehen kam nicht infrage, ich liebe meine Heimat, meine Familie.

Und dann kam mir der Gedanke: Wieso in einem Verlag ein Volontariat machen, wenn du es genauso gut von zu Hause aus machen könntest?

Also bot ich kostenlose Lektorate an und schwupp, hier bin ich! 

 

Das war im Sommer 2016 und nun, nach vier Jahren Berufserfahrung, kann ich sagen: Ich bin so glücklich, absolut stolz auf mich und den Weg, den ich zurückgelegt habe!

 

 

 

 

Ich biete Lektorat und Korrektorat von Manuskripten aller Art im Bereich fiktionaler Literatur an.

 

Für Selfpublisher*innen

&

Verlage

 

Meine Spezialgebiete sind Fantasy und Romance.

 

Falls du unsicher bist, zu welchem Genre dein Buch gehört: Kein Problem, wir finden es gemeinsam heraus!

 

Lektorin im

Notizblöcke für Autoren können im Silbenglanz-Shop erworben werden.